13.06.2017

Neue Interessengemeinschaft zur Aufwertung des Erlanger Großparkplatzes

Es gibt eine neue Erlanger Interessengemeinschaft! Nach dem erfolgreichen Bürgerentscheid gegen die Landesgartenschau begründeten Aktive dieser Bürgerinitiative nun eine "Interessengemeinschaft zur Aufwertung des Erlanger Großparkplatzes". Mitglieder sind bisher unter anderem Prof. Dr. Theo Ebert, Klaus Tuffner, die ÖDP-Stadträte Barbara Grille und Frank Höppel sowie Monika Drechsler, Ute Schirmer, der ÖDP-Bundestagskandidat Florian Reinhart, Wolf Hirche, Joachim Jarosch, Margrit Vollersten-Diewerge, Helmut Woff, der Firmeninhaber Otto Barnickel sowie der Einzelhändler Jochen Lifka.

Bereits bei ihrem ersten Treffen formulierten die Aktiven Ziele zur Aufwertung des Großparkplatzes wie die attraktive und bürgerfreundliche Gestaltung dieser Großparkplatzfläche und damit auch des Eingangstores der Stadt Erlangen. Die Aufwertung des Großparkplatzes als Verkehrsknotenpunkt, die Sanierung des städtischen Parkhauses sowie ein weiteres Fahrradparkhaus sehen die IGler als erforderlich an.

Des Weiteren spricht sich die IG für den Erhalt des Busbahnhofes an dieser Stelle und den Erhalt offener Parkflächen aus. Dabei sollen auch die bisherigen Einnahmen aus Parkgebühren in Höhe von ca. 1 Millionen Euro weiterhin in den städtischen Haushaltssäckel fließen.

Ganz wichtig ist der Interessengemeinschaft zudem, dass die Erlanger Bürgerinnen und Bürger bei der Gestaltung eines so zentralen Platzes mitgenommen werden, der Gestaltungsprozess transparent verlaufe und diese städtische Fläche auf keinen Fall verkauft werde.

Das nächste Treffen der Interessengemeinschaft findet statt am Dienstag, den 13. Juni 2017 um 19:30 Uhr im Ritter St. Georg, Herzogenauracher Damm 11, 91058 Erlangen. Interessierte sind herzlich willkommen.