Wir begrüßen Sie ganz herzlich auf unserer Internetseite!

Die ÖDP sammelt zur Zeit Unterschriften für das Volksbegehren "Betonflut eindämmen - Damit Bayern Heimat bleibt", das sich gegen den Flächenfraß in Bayern wendet und eine Obergrenze von durchschnittlich 5 Hektar pro Tag fordert. 2015 wurden in Bayern täglich 13,1 Hektar verbaut. Das Volksbegehren wird von einem Dreierbündnis aus ÖDP, Grünen und der ABL getragen. Helfen Sie uns mit Ihrer Unterschrift! Die Listen gibt es hier zum selber ausdrucken oder am Infostand.

Jetzt unterschreiben!

Aktuelle Meldungen

06.11.2017

Bürgerentscheid zur Abschaltung des Steinkohlekraftwerks in München erfolgreich

Die ÖDP feiert landesweit ihren Erfolg beim Münchner Bürgerentscheid „Raus aus der Steinkohle“. Auch die ÖDP Erlangen gratuliert dem Bündnis. 17,8% der über 1 Million Wahlberechtigten stimmten mit 60,2% für die Stilllegung des Steinkohleblocks 2 der Münchner Stadtwerke in Unterföhring, der pro Jahr 800 000 Tonnen Steinkohle verbrennt und dabei 1,7 Millionen Tonnen Kohlenstoffdioxid ausstößt.

 

12.09.2017

ÖDP zeigt den Kinofilm "Cowspiracy" mit Ansprache des Bundestagskandidaten

Die ÖDP Erlangen und Bundestagskandidat Florian Reinhart zeigten am Freitag (8.9.) und Dienstag (12.9.) kostenlos den Film "Cowspiracy - Das Geheimnis der Nachhaltigkeit" im E-Werk-Kino. Der Film thematisiert die gravierenden Auswirkungen der Nutztierhaltung auf unsere Umwelt.

 

09.09.2017

Demonstration gegen Freihandelsabkommen

Am Samstag, den 9. September, demonstrierte das Bündnis "Erlangen gegen TTIP" gegen die Freihandelsabkommen TTIP, CETA, TiSA, JEFTA & Co. und für einen fairen Welthandel. Auch die Erlanger ÖDP mit Bundestagskandidat Florian Reinhart nahm teil. Am Ende gab es eine Kundgebung am Schlossplatz.

 

Riesenerfolg für die ÖDP: München geht "Raus aus der Steinkohle"!

Bei der von der ÖDP initiierten Abstimmung am 5.11. konnte das Bürgerbegehren 118.513 Stimmen auf sich vereinen und gewann daher mit 60,2 % die Frage, ob das Steinkohlekraftwerk München Nord bis 2022 stillgelegt werden muss.

Bericht auf ÖkologiePolitik.de
Kommentar in der Süddeutschen Zeitung

Aktuelle Pressemitteilung des Landesverbandes

Die CSU soll mit Gerd Müller als Spitzenkandidat antreten

03.12.2017

ÖDP-Chef Mrasek sieht im Entwicklungsminister „den perfekten Anti-Söder und Anti-Seehofer in einer Person“
Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller wäre nach Ansicht der bayerischen ÖDP der richtige CSU-Spitzenk...
 
 

FreitagsBlog

Und täglich grüßt das Murmeltier…

15.12.2017


Vielleicht kennen Sie die Hollywood-Klamotte über einen TV-Reporter, der dazu verdammt ist, an jedem...