Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

NABU-Mitglieder brauchen keine Kandidaturgenehmigung durch NABU-Funktionäre

(Kempen)- Die ÖDP ist stolz darauf, dass engagierte Mitglieder von Umweltverbänden auf der Liste "ÖDP - Bürgerinitiative Kempen" kandidieren. Selbstverständlich respektiert die ÖDP die parteipolitische Neutralität des NABU. Daher wurde der NABU bisher weder in den Pressemitteilungen noch auf der WEB-Seite der ÖDP in Zusammenhang mit diesen Kandidaturen erwähnt.

Es kann aber andererseits nicht angehen, dass engagierten Naturschützern, die zum Rat der Stadt Kempen kandidieren, die Erwähnung ihres Engagements untersagt wird. Die Kandidaten der "ÖDP - Bürgerinitiative Kempen" haben nicht die Absicht, für die Organisation des NABU zu sprechen.

Sie werden aber gegenüber den Wählerinnen und Wählern ihr bisheriges Engagement auch nicht verschweigen.

Die ÖDP geht davon aus, dass der NABU in Kempen beim Wahlantritt anderer Parteien ebenso wie in diesem Falle darauf achten wird, dass Parteien die Mitgliedschaft ihrer Kandidatinnen und Kandidaten in derselben Weise unter Respektierung der parteipolitischen Neutralität des NABU behandeln, wie es die ÖDP getan hat. Dies gilt nach Meinung der ÖDP auch für die Nennung von Funktionen innerhalb des NABU, die bei Wahlantritten aufgrund der parteipolitischen Neutralität des NABU unterbleiben müssen.

 

(Bildquelle: Pixabay_geralt)


Die ÖDP Erlangen verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen