Über mich

Alter:       45 Jahre

Beruf:      IT Consultant

Wohnort: Sieglitzhof

Familie:   ledig

Mitgliedschaften:

  • Bürgerenergiegenossenschaft EWERG eG
  • Correctiv.org

Was ich zu sagen habe

Das hat mich geprägt: 

DDR

Meine politischen Schwerpunkte: 

Soziale Themen, Umwelt

Warum ich für die ÖDP kandidiere:

Hier sehe ich am ehesten die Möglichkeit mich lokal einzubringen.

Was ich an Erlangen schätze:

Klein aber fein

Welche Erlanger Entwicklungsfelder wir in der nächsten Wahlperiode angehen sollten:

Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs, Ausbau der Photovoltaik, Förderung von Batteriespeichern, Errichtung eines Stromspeichers im Erlanger-Stromnetz

Mein Lebensmotto:

Never give up never surrender

Was mir noch wichtig ist hier zu sagen:

Geboren und aufgewachsen bin ich im Ostteil Berlins, in Berlin-Köpenick. Berlin-Köpenick ist die grüne Lunge Berlins mit seinen Müggelbergen und dem Müggelsee. Nach Franken bin ich das erste Mal im Rahmen meines Pflichtpraktikums im Studium gekommen. Damals nach Fürth zur SBS, gewohnt habe ich in den 6 Monaten in Nürnberg an der Wöhrder Wiese.

Nach meinem Studium zum Wirtschaftsinformatiker bot mir Siemens 2007 die Möglichkeit in Erlangen zu arbeiten und mit Annahme dies werden ja nur 1-2 Jahre sein, bin ich nun schon seit 12 Jahren im schönen Franken. Erst lebte ich 6 Jahre in Bubenreuth, hatte meine ersten Kontakte zu einer Bürgerinitiative zur Verhinderung des Baugebietes Rothweiher und darüber meinen ersten Kontakt zur Energiewende-Initiative aus der heraus die Bürgerenergiegenossenschaft Erlangen-Erlangen Höchstadt, kurz EWERG eG, entstanden ist und deren Gründungsmitglied ich wurde. Seit 2013 lebe ich in Erlangen-Sieglitzhof und hier schätze ich die Nähe zu Spardorf und den anliegenden Feldern und Wäldern, welche ich gerne am Wochenende zum Spazieren und Wandern nutze.

Mir liegt die Energiewende am Herzen, da ich der Meinung bin, wir Menschen sollten die Erde erhalten und nicht schonungslos ausbeuten. Der damals eingeschlagene Weg der Rot-Grünen-Regierung ist in den letzten zwei Legislaturperioden völlig zum Erliegen gekommen. Auch in Erlangen geschieht viel zu wenig, wen ich mir die vielen Dachflächen ohne Photovoltaik anschaue. Und wie einige vielleicht auch in der letzten Nacht der Wissenschaften am 19.10.2019 bei den ESTW erfahren haben, sind die Erlanger Stadtwerke 1902 mit zwei 110 V Gleichstrom-Generatoren und einer Gleichstrombatterie in das Zeitalter Stromversorgung gestartet.

Das Motto in Erlangen muss also lauten: Back to the Future von 1902 ;)


Die ÖDP Erlangen verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen