Diskussion zur Stadt-Umland-Bahn

Die ÖDP Erlangen informierte ausführlich zur StUB und hinterfragte zusammen mit den Bürger*innen kritisch, wie viel Sinn oder Unsinn das Projekt macht.

Bei unserem heutigen, offenen Treffen berichtete unser Stadtratskandidat Andreas Brock (Mitglied im Umwelt-, Verkehrs- und Planungsbeirat) über den aktuellen Stand der Stadt-Umland-Bahn. Anschließend wurde heiß diskutiert.

Opfern wir den Wiesengrund dafür? Hat die StUB am Ende sogar eine negative bzw. vernachlässigbare Öko-Bilanz? Wird es ein finanzielles Desaster? Viele Gebiete werden mit den derzeitigen Planungen nur schlecht bis gar nicht erschlossen und Buslinien im Gegenzug eingestellt. Es bleiben viele Fragezeichen und Kopfschütteln...

Für uns als ÖDP steht fest: Die Erlanger Bürger*innen sollen am Ende der Planungen in einem Bürgerentscheid darüber abstimmen können, ob sie die StUB möchten oder nicht! Denn ein solches Großprojekt mit einschneidenden Veränderungen für die Erlanger*innen, muss von der Mehrheit gewollt werden und darf nicht von oben entschieden werden. Das ist unser Bekenntnis zu mehr Mitbestimmung und Demokratie.


Die ÖDP Erlangen verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen