Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Erlanger Umweltschutz im Doppelpack

Die Fraktion der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) sowie die Klimaliste sind im Erlanger Stadtrat eine Ausschussgemeinschaft eingegangen. „Wir freuen uns über dieses neue Bündnis, denn dadurch sind wir in mehr städtischen Gremien vertreten und können dort sozial-ökologische Schwerpunkte einbringen“, erklärt Joachim Jarosch, der ÖDP-Fraktionsvorsitzende. „Eine Ausschussgemeinschaft ist in erster Linie zwar eine Zweckgemeinschaft, doch haben die ÖDP und die Klimaliste auch Schnittmengen gerade im Bereich Klimaschutz. Diese wollen wir durch ein koordiniertes Vorgehen umfassender vertreten“, so Sebastian Hornschild, Stadtrat der Erlanger Klimaliste. „Die Energiewende und der Klimaschutz stehen ganz oben auf unserer Agenda. In diesem Bereich wird es eine gute Zusammenarbeit geben“, ergänzt ÖDP-Stadtrat Frank Höppel. „Wir wollen zudem die Themen „Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV) und Ausbau der Radwegestruktur“, „Flächenschutz“ , aber auch die „soziale und gesundheitliche Sicherung für alle Generationen“ stärker in den Focus rücken können“, betont ÖDP-Stadträtin Barbara Grille. „Nachdem die Stadt Erlangen den Klimanotstand ausgerufen hat, wollen wir erreichen, dass die erneuerbaren Energien zur regionalen Stromversorgung deutlich ausgebaut werden“,  so Prof. Martin Hundhausen von der Klimaliste.


Die ÖDP Erlangen verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen