ÖDP zeigt die Welt von Tomorrow

ERLANGEN – Wie könnte die Welt in 20 Jahren aussehen und wie lösen wir die ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Probleme? Darum ging es im Film „Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“, der am Mittwoch Abend im E-Werk-Kino lief. Das Kino war voll, der Eintritt frei. Wer zu spät kam, konnte noch auf einigen zusätzlichen Stühlen am Rand Platz nehmen.

Eingeladen hatte die ÖDP Erlangen und Florian Reinhart, Direktkandidat für die Bundestagswahl, der sich am Anfang des Films kurz vorstellte. „Tomorrow ist kein Film, der uns zeigt, was wir alles falsch machen. Es ist ein Film, der uns zeigen will, was wir alles richtig machen können. (…) Ich trete an für eine Zukunft, in der wir Bürger wieder mehr selbst in die Hand nehmen. Jeder kann sich einbringen und jeder kann etwas verändern. (…) Wir selbst sind verantwortlich dafür, wie unsere Zukunft ausschauen wird.“ erklärte Reinhart als Einleitung für den Film.

Denn der Film handelt vor allem von lokalen Initiativen und Projekten, mit denen die Bürger und Verwaltungen ihre Stadt verändert haben. Er zeigt Visionen für urbane Landwirtschaft, erneuerbare Energien, regionale Währungen, Demokratie, Bildung und vieles mehr. Wer sich für den Film interessiert, hat am Sonntag (9.4.) um 17 Uhr noch einmal die Gelegenheit, den Film kostenlos im E-Werk-Kino zu sehen. Direktkandidat Florian Reinhart wird auch wieder dabei sein und steht vor und nach dem Film zum Gespräch zur Verfügung.

Direktkandidat Florian Reinhart (ÖDP) bei seiner Ansprache vor dem Film (Foto: Horst Gwinner, ÖDP)

Die ÖDP Erlangen verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen