Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Bildung

Schulen

Schulen sollen Orte des geistigen, körperlichen und seelischen Wachsens und individuellen Entwickelns sein. Dass Verantwortung auch Spaß machen und persönlich erfüllen kann, sollen besonders Kinder und Jugendliche möglichst frühzeitig erfahren. Die Stadt Erlangen ist als Sachaufwandsträger dafür zuständig, dass die Rahmenbedingungen vor Ort in den Schulen hierfür passen. Dies ist uns als ÖDP auch ein sehr wichtiges Anliegen und darum fordern wir:

  • Das begonnene Sanierungsprogramm ist konsequent und ohne Abstriche weiter zu führen und bauökologischen Maßnahmen ist besondere Aufmerksamkeit zu widmen (Energieeinsparung, Raumklima, Akustik in den Unterrichtsräumen, lernunterstützende architektonische Faktoren, Untersuchungen auf mögliche Belastung durch Schadstoffe/Raumgifte)
  • Neue ausreichend große Schulmöbel, dem Größenwachstum der Kinder angemessen
  • Eine angenehme Lernatmosphäre in den Klassenzimmern schaffen (durch regelmäßiges Streichen der Wände, regelmäßige Renovierungsarbeiten, ...)
  • Wiedereingliederung der Putzdienste für die Schulen zur Stadt Erlangen. Die gegenwärtige Situation ist oftmals nicht zufriedenstellend.
  • Naturnahe Pausenhöfe, die Kinder mitgestalten und im Klassenverband pflegen
  • Förderung von Schulgärten, fachkundige Unterstützung durch das Amt Stadtgrün
  • Einbeziehen der Schüler in Integrationsmaßnahmen für Migrationskinder mit wenig Deutschkenntnissen (z.B. Bildungspatenschaften zwischen Kindern und Jugendlichen)
  • Die Jugendsozialarbeit an Schulen soll weiter ausgebaut werden.
  • Die Einführung von WLAN an Grundschulen ist aus gesundheitlichen und pädagogischen Gründen abzulehnen

Universität

Die Friedrich-Alexander-Universität (FAU) ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Metropolregion und ganz speziell in Erlangen. Nicht nur gesellschaftlich, sondern auch wirtschaftlich profitiert Erlangen von der FAU. Deshalb sollte das Universitätsangebot für Studierende attraktiver sein. Hierfür fordert die ÖDP:

  • Ausweitung der Zusammenarbeit von Stadt und FAU
  • Eine Vernetzung von Schulen, der VHS, der Vereine und der FAU
  • Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in der Tagespolitik und Stadtgestaltung
  • Gesellschaftspolitische wie technisch-naturwissenschaftliche Fragen mit Experten der FAU erörtern und lösen
  • Wissenschaftsskeptizismus in der Bevölkerung durch fundierte Forschung reduzieren
  • ein sinnvolles Semesterticket, dass auch im Alltag der Studierenden optimal genutzt werden kann
  • die Schaffung eines Lehrstuhls für tierversuchsfreie Forschung
Die ÖDP Erlangen verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen